Dienstag, 30 März 2021 14:14

Leistungsportfolio zum 01.03.2021 erweitert Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Seit mittlerweile 24 Jahren ist die ARS Betriebsservice GmbH als Servicepartner für Betreiber von Rohrfernleitungsanlagen in ganz Deutschland tätig. Zu den Partnern gehören hauptsächlich Unternehmen der chemischen Industrie sowie Raffinerien, die Pipelines zum Transport von Rohstoffen, Kraftstoffen und technischen Gasen betreiben.

Im Jahr 2014 startete die ARS in die Zusammenarbeit mit der K+S KALI GmbH, heute K+S Minerals and Agriculture GmbH, und übernahm die Betriebsführung für Rohrfernleitungen. In diesen Rohrfernleitungen werden an Stelle von Kohlenwasserstoffgemischen Fördermedien wie z.B. Produktionswässer zwischen verschiedenen Werkstandorten transportiert.

DJI 0189 2

 

Seit dem 01.03.2021 beschreitet die ARS wieder neue Wege, erneut mit K+S. Während sich die ARS in der Vergangenheit ausschließlich auf den Service rund um Trassen und Anlagen in Form von Kontroll-, Pflege-, Prüf-, Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten konzentrierte, kam Anfang März eine Anlage zur TKW-Entladung hinzu. Für diese gewann ARS eine Ausschreibung zur Betriebsführung und betreibt bzw. steuert auch die Anlage. Insgesamt vier ARS-Mitarbeiter sind im Dreischichtsystem in der Anlage nahe des Gasspeichers Teutschenthal tätig und sorgen über vier moderne Terminals für die Entladung der Fahrzeuge.

IMG 6737 2

 

Zusätzlich unterstützen die Kollegen des Pipelineserviceteams aus Merseburg den Betrieb der Anlage, unter anderem bei Betriebsführungsaufgaben. Alle wichtigen Daten der Anlage laufen zudem in der 24/7 besetzten ARS-Leitstelle zusammen, die den gesamten Bereitschaftsdienst, z.B. bei technischen Störungen für das von ARS betreute rund 3.000 km lange Pipelinesystem koordiniert.

IMG 6770 2

Gelesen 2941 mal Letzte Änderung am Montag, 26 April 2021 14:30